Le Mans 66 Kritik

Ford v Ferrari
94

Willkommen zur Le Mans 66 Kritik von Viel Dampf. Diese Kritik ist begleitend zu unserem Podcast Viel Dampf #56 erschienen, in dem wir detailliert über unsere Kritik sprechen und wie wir Le Mans 66 fanden. Hier geht es zum Podcast

Le Mans 66
Le Mans 66 Plakat Quelle Fox.de

Worum geht es bei Le Mans 66?

Le Mans 66 – Gegen jede Chance, oder auch im Original Ford v Ferrari, handelt von dem aussichtslosen Kampf des Ford Konzerns in den 60er Jahren aus der Massenproduktion von Familienwagen auch im Rennsport Fuß zu fassen und das legendäre Le Mans Rennen in Frankreich zu gewinnen. Besonders in der Nachkriegszeit sehnt sich die junge Generation nach aufregenden Fahrzeugen und nicht dem nächsten Familienschlitten. Dies erkennt auch Henry Ford II und beauftragt den letzten amerikanischen Gewinner Carroll Shelby (Matt Damon) mit der Produktion eines ebenbürtigen Rennwagens.

Dieser nimmt die Auftrag an und macht sich mit dem störrischen Ken Miles (Christian Bale) auf, diese schwierige Aufgabe zu meistern.

Wie nah ist Le Mans 66 an der Realität?

Menschen mit Hang zum Rennsport werden sich spätestens bei den Credits fragen wie authentisch das Drehbuch von Le Mans 66 ist und was aufgrund von Dramaturgie und Story aufpoliert worden ist.

24 Stunden von Le Mans

Um auch für Genre fremde Leser einen Bezug zu schaffen, lasst uns erst einmal mit den Gegebenheiten beginnen. Le Mans ist eine kleine Stadt im Nordwesten Frankreichs. Seit 1923 wird hier das Langstreckenrennen “24-Stunden von Le Mans“, am zweiten Wochenende im Juni auf den Landstraßen im Süden der Stadt, ausgetragen. Die Strecke ist insgesamt 13,9 km lang und zeichnete sich besonders durch die extrem lange Grade Mulsanne Straight aus, auf der regelmäßig Geschwindigkeitsrekorde gebrochen wurden. Durch schwere Unfälle wurden hier 1990 zwei Schikanen mit eingebaut, um die maximale Geschwindigkeit zu begrenzen. Seit 1965 wurde die Rennstrecke Circuit Bugatti Teil der Gesamtstrecke und bietet somit auch eine permanente Start-Ziel Passage, Boxengasse und Zuschauerränge.

In den Jahren hat sich Le Mans also extrem verändert. Und heute, auch wenn immer noch die öffentlichen Straßen genutzt werden, hat sich das Aussehen der Rennstrecke enorm modernisiert. Auf einem Flughafen in Südkalifornien wurde so gut wie möglich die alte Rennstrecke nachgebaut. In Le Mans selber wurden nur die Szenen abseits der Strecke gedreht.

Ansonsten, mit ein paar dramaturgischen Upgrades, versucht Le Mans 66 die Historie perfekt einzufangen. Natürlich, wie für einen Renn Film üblich, gab es in der Geschichte des Rennsports nie eine Szene in der 2 Rennfahrer minutenlang nebeneinander herfahren und sich dabei auch noch lange in die Augen gucken. Diese Details sind aber zu verschmerzen und machen den Film umso spannender.

Auch wurden dramaturgisch wertvolle Momente zwischen den Teams extremer dargestellt um dem Zuschauer gute Unterhaltung und tolle Bilder zu bieten. Nicht alles von dem was man sieht muss wirklich so passiert sein.

Le Mans 66 kann somit eingeschränkte als Dokumentation gesehen werden. Um daraus einen guten Film zu machen bezieht man sich aber nicht nur auf 24 Stunden Rennsport sondern auch auf eine Männerfreundschaft, die Vor- und Nachteile eines Konzerns und die Liebe zum Motorsport, bleibt aber in vielen Teilen der grundsätzlichen Geschichte von Le Mans 66 treu.

Auszeichnungen

Le Mans 66 war bei den Oscars 2020 für insgesamt 4 Kategorien nominiert und gewann den Preis für Besten Schnitt (Michael McCusker & Andrew Buckland) und Besten Tonschnitt (Donals Sylvester). Bei den, in Deutschland, weniger bekannten Satellite Awards 2019 gewann der Film 5 Auszeichnungen von insgesamt 10 Nominierungen.

Bewertung Sebastian

Bewertung Markus

Quellen und Links

Knapp einstündige Dokumentation von Arte über Le Mans.
1966 Dokumentation in Englisch vom Rennen des als Vorlage zum Film galt. Hier besonders schön zu sehen wie gut der Film das Geschehen von damals einfängt.

85er Baujahr aus dem hohen Norden! Beruflich mal als Friseur gestartet und rauchfrei seit 20.5.2012. Liebt das SteamTeam und diesen Podcast. Würde sich als Nerd bezeichnen, liebt Filme sowie Serien und ist ein wenig extrovertiert ;)

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Further reading

Gran Torino Kritik

88 Ein reaktionärer Rentner (Clint Eastwood) steht in Gran Torino einer Einwandererfamilie im Kampf gegen marodierende Jugendbanden bei – ganz...

Gone Girl Kritik

68 Gone Girl – Das perfekte Opfer ist ein US Thriller Drama aus dem Jahre 2014 und basiert auf dem gleichnamigen Roman von Gillian Flynn...

The Shining Kritik

61
Den Podcast zur Filmkritik findet ihr hier

Bewertung Sebastian

Bewertung Markus

Share thisFacebookTwitterRedditE-Mail

Gesetz der Rache Kritik

50 “Clyde Sheltons (Gerard Butler) Frau und Tochter (Brooke Stacy Mills, Ksenia Hulayev) wurden ermordet, der Mann aus der Bahn geworfen. Dem...

Gladiator Kritik

76 In der Blüte Roms sehnt sich der Feldherr Maximus nach dem Sieg über die Germanen nur noch zurück zu seiner Familie nach Spanien. Der im Sterben...

Letzte Beiträge

0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x