Viel Dampf #81 Moonlight

Viel Dampf #81

Bei Viel Dampf sprechen wir über den besten Film des Jahres 2017. Dazu stellen wir euch ein neues Segment vor. Higherlower hat ein Ende. Hören und staunen!

  • (00:00:00) News, Updates
  • (00:34:05) Ehre oder Schmutz
  • (01:06:25) Moonlight im Filmpalast
  • (01:33:00) Der Preis ist heiß
  • (01:47:07) Verabschiedung

Die Wochen werden aktuell nicht aufregender. Im Grunde drehen wir uns mit euch gemeinsam immer um ähnliche Themen. Gar nicht schlimm, es kommen auch wieder spannendere Zeiten und Einleitungen über 60 Minuten. Biden und Harris war wohl die News der Woche. Die Orange verlässt bald das Weiße Haus. Markus kauft Möbel, Sebastian testet neue Games. Kommt euch bekannt vor? Ist auch so.

Ehre oder schmutz beginnt im Internet. SEO ist ein notwendiges übel, welches zudem auch kostenintensiv ist. Um Geld geht es auch beim digitalen Lernen. Deutschland fühlt sich auch hier nicht fortschrittlich an. Sonntags mit dem Schläger aufs Grüne? Nicht bei uns, Golf kann weg. Der Altersunterschied zwischen Partnern ist nicht nur beim Wendler wichtig. Wir ziehen Grenzen. 24 Tage und 24 Türen, wer kennt es nicht? Tee oder Bier?

Moonlight erlaubt wieder verschiedene Eindrücke. Wir glauben, dass gerade diese unterschiedlichen Perspektiven den Reiz im Filmpalast ausmachen. Markus fühlt den Film grundlegen und kann sich der bedrückenden Story hingeben. Es wird finster, in 3 Kapiteln. Sebastian sah andere Filme in 2017 weiter vorn. Die Umsetzung ist gelungen. Die eher unaufgeregt besondere Story fühlt man, oder eben nicht. Wir bewegen uns im Raum guter Bewertungen. Schaut selbst, wenn ihr Netflix oder Amazon Prime habt.

Der Preis ist heiß, ohne Harry Wijnvoord, aber dafür mit 5 Dingen deren Preise es mit maximal 25% Abweichung zu erraten gilt. Markus ist das Versuchskaninchen und kann 2 von 5 Punkte einfahren. Das Ganze könnte gefallen und bietet viel Spielraum für so einige Folgen. Wahrscheinlich hatten wir alle bei Viel Dampf die Nase voll vom Higherlower Game. Wir testen mal, ob ihr und wir mit der neuen Idee mittelfristig klar kommen werden.

Draußen bleibt es dunkel, denkt öfter an etwas schönes. Ruft mal bei Oma an, oder besucht Freunde via Facetime und erzählt ihnen von Viel Dampf. Lasst uns ein bisschen Licht reinbringen. So auch nächste Woche. Tschööö.

Ehre oder Schmutz

  • SEO Digitaler
  • Unterricht
  • Golf
  • Beziehungen mit Altersunterschied
  • Adventskalender

Viel Dampf Filmpalast Moonlight

Markus Bewertung

Main: 3,5 /5 (3,7 – verdammt nah an der 4)
Ein Film der besonders ist ohne besonders zu sein. Inhaltlich hätte es wohl auch für einen Dreiteiler gereicht. Ich wählte diesen Film, um zu sehen, wie gut die Aufteilung in Kapitel gelungen ist. Die sehr bedrückende Form von Entertainment habe ich als speziell im positiven Sinne wahrgenommen. Für uns, die zum Großteil in einer aufgeschlossenen Gesellschaft großgeworden sind und heute in selbiger Leben, sind diese Verhältnisse unvorstellbar. Es ist erfrischen zu sehen, wie der Film es schafft trotz so vieler anderen Schauplätze den Fokus komplett auf einen Charakter zu legen. Gangs, Städte, Dealer und viele andere Dinge, die man hätte erwarten können, spielen keine Rolle. Der Versuch sich mit einer gekränkten und teilweise gebrochenen Seele auseinanderzusetzen ist in meinen Augen geglückt. Ein Film aus dem Jahr 2016, den man gesehen haben sollte.

Bild: 3,5 / 5
Wir sehen sehr satte Bilder, die teilweise farblich schon deutlich überzeichnet sind. Sehr dynamische Kameraperspektiven passen zur inneren Ruhe des Hauptdarstellers,

Story 4 / 5
Eine Story, die auf den ersten Blick nicht wirklich besonders ist, zeigt im Verlaufe des Films ihre Tiefe. Ein Junge, der in kaputten Verhältnissen aufwachsen muss und zu fremden Menschen schneller Vertrauen aufbaut als zur eigenen Mutter, die sich lieber dem Crack hingibt. Hinzu kommen die Gefühle für einen Klassenkameraden, die das tragische Bild noch erweitern. Akzeptanz für Homosexualität ist nicht denkbar, das Leben in der Schule wird zu Hölle. Freunde versuchen zu helfen, bewegen sich aber selbst auf falschen oder verwerflichen Wegen. Die erste sexuelle Erfahrung wirft die Gefühlswelt erneut durcheinander. In Kapitel 2 wird das Leben nicht angenehmer. In der Schule und zu Hause ist es kaum noch auszuhalten und Chiron versucht auszubrechen. Dieser Versuch endet im Gefängnis. Ein paar Jahre später erfolgt der Neustart in Atlanta, dort ist auch seine Mutter in Behandlung. Das Leben des “Black”, wie er sich dort nennt, verläuft nicht auf legaler Basis aber weitestgehend stabil. In der Nacht versetzen ihn Träume zurück in die sehr unglückliche Zeit. Ob Glück nun eine größere Rolle spielt, wird Thema beim Treffen mit jenem Freund, der ihn in der Jugend erstmals berührte. Seitdem konnte Black keine weiteren Erfahrungen machen. All das zusammen erklärt seine emotionale Distanz, seine Schwäche darin sich zu finden und auszudrücken. Selbst in Schlüsselszenen gibt eher zu wenige als zu viele Worte.

Ton 3,5 / 5
Ein sehr sparsames Element im Film Moonlight. Hier und da ein bisschen Musik und sporadische Effekte. In Summe passt es zur Stimmung, die dieser Film erzeugt. Auch diese lädt eher zum Schweigen an.

Effekte 3,5 / 5
Wenige Effekte, aber nichts vermisst. Kulisse und Requisite wurde passend gewählt. Auch diese Kategorie reiht sich ihrer Gestaltung in die bedrückende Stimmung des Films ein.

Besetzung: 4 / 5
Der Cast ist überwiegend zufriedenstellend. Niemand ist unpassend aufgefallen. Auch die Rolle der drogensüchtigen Mutter wirkte authentisch. Im Drittel Kapitel war mir der Unterschied zum Abschnitt zuvor etwas zu krass, zu viel Bosstransformation.

Sebastians Bewertung

Gesamt (3/5)
Die Oscars 2017 waren schwierig und komisch zugleich. Im Vorfeld stand schon für alle fest dass das Musical La La Land alles mit nach Hause nehmen wird was nur möglich ist. Und dazu gehört natürlich auch “Bester Film”. Zum großen Finale wird der Umschlag geöffnet und der Oscar geht an “La La Land”. Nur wenige Sekunden später Aufruhr auf der Bühne. Ein Fehler ist unterlaufen. Der Umschlag war der falsche. Bester Film ist doch Moonlight.

Genauso schwierig wie diese Situation damals habe ich es mit meiner Kritik zu Moonlight. Der Oscar für Moonlight wirkt für mich wie ein Statement. Ein Statement gegen Rassismus, gegen Benachteiligung von Schwarzen und das sind alles unglaublich wichtige Punkte die wir endlich mal aus der Welt schaffen sollten, aber für mich ist er definitiv nicht der beste Film gewesen in 2017. Es ist aber auch nicht mein Genre. Und auch emotional hat mich der Film relativ kalt gelassen. Ich habe niemanden in den ich mich reinversetzen kann oder möchte und besonders Kapitel 3 macht es da für mich nicht einfacher in den Film gezogen zu werden.

Ich habe viel häufiger Wut und Wutausbruch erwartet. Viel häufiger heftige Emotionen. Die bleiben aber irgendwie aus und somit ist Moonlight, so denn man auf die Kategorie von Film steht, ein guter Film aber sicherlich nicht einer der besten seiner Kategorie und ich glaube immer noch, dass der erste Umschlag richtig war 😉


Bild (4/5)
Die Bilder die Moonlight malt sind beeindruckend. Scharf, kontrastreich. Die Kamerafahrten sind ein Glanzstück des Films. Bildtechnisch ist hier wenig hinzuzufügen auch wenn mir besonders Kapitel 1 und 2 zu … grau wirken? Ich verstehe was der Film damit sagen möchte und wie gut es die prägnante Rolle der Hautfarbe in den Mittelpunkt stellt. Hätte für mich aber weniger sein können.


Story (2,5/5)
Moonlight gewinnt den Oscar 2017 für den besten Film und ich ahne jetzt warum. Es ist eben eine dieser melodramatischen Coming-of-Age Stories mit Bio Pic Anteil die die Academy so liebt, Spoiler: Oder ist es doch der falsche Umschlag gewesen?. Aber genug davon, kommen wir zur Story. Sie handelt vom kleinen stillen Jungen “Little” in einem amerikanischen Krisengebiet. Dem schwarzen Vorort. Innerhalb des Films wird der “Coming-of-Age” Aspekt gezückt und wir treffen den kleinen Little als Jugendlichen und als Erwachsenen wieder. Er hat sich verändert. Auch wenn seine Seele zerbrechlich und weich ist wird er zum muskelbepackten Drogerdealer der am Ende dann doch Zuflucht bei seiner ersten großen Liebe findet.

Auch wenn ich großes Kino mag was andere Wege geht dann ist mir Moonlight am Ende doch zu “alltäglich” und kleinteilig. Die Transformation von Little zu sehen ist technisch gut gemacht aber ich bin emotional nie gebunden. Manchmal wirkt es mir zu sehr wie Brokeback Mountain und in der nächsten Einstellung wieder zu sehr wie ein Bandenfilm.

Fazit: Schwierig


Ton (3,5/5)
Passende seltene Musikstücke und Klavierbegleitung die meist einen natürlichen Ursprung hat (Radio, Jukebox etc.). Hat mir gut gefallen allerdings drängt sie sich damit nicht in den Vordergrund und verschwimmt eher im Gesamtkonzept. Was nicht schlecht sein muss.


Effekte (3,5/5)
Melodramatisches Bio Pic und Effekte? Ne das hätte nicht zusammen gepasst. Daher liegt der Fokus eher auf Drehorte und Kostüm. Hier ist alles stimmig wie man es sich vorstellen kann und bricht an keiner Stelle.


Besetzung (3/5)
Zu der Besetzung in einem Bio Pic gehört dass wir eine spannende lebensnahe Story erleben die von authentischen Rollen verkörpert wird. Da ich so meine Probleme mit der Story habe kommen die gleichen Probleme auch bei der Besetzung zu tragen. Keine Rolle sticht hervor. Alles ist “alltäglich” niemand begeistert mich wirklich. Auch hier schwierig. Aber dazu mehr im Fazit.

Der Preis ist heiß

Bei Viel Dampf brauchen wir auch mal was Neues. Sebastian hat in der Kiste der großen Unterhaltungsshows gekramt und wir machen etwas total innovatives, wir raten Preise! Da ihr im Podcast nichts sehen könnt erklärt euch derjenige der raten muss was er sieht.

Produkt 1 – kein Punkt

URBANARA 220×260 cm Wolldecke ‘Gotland’ Grau/Creme – 100% Reine skandinavische Wolle – Ideal als Überwurf, Plaid oder Kuscheldecke für Sofa und Bett – Warme Decke aus Schurwolle mit Fransen

Produkt 2 – kein Punkt

Gucci Tennis 1977 Herrensneaker

Produkt 3 – 1 Punkt

Gourmet Kaffee Adventskalender 2020 für Kaffeeliebhaber – 25 Coffee Brewer mit Gemahlene Kaffeebohnen Spezialitäten aus Aller Welt | Besondere Weihnachtskalender & Probierset für Mann & Frau

Produkt 4 – 1 Punkt

Siemens TZ80002N Entkalkungstabletten

Produkt 5 – Kein Punkt

VARTA Batterien Electronics CR2032 Lithium Knopfzelle 3V Batterie 1er Pack Knopfzellen in Original 1er Blisterverpackung

Links

https://www.wayfair.de/moebel/pdp/jahnke-sekretaer-cuuba-culture-mc-jnk1554.html
https://rankmath.com/pricing/

Präsentiert von
Sebastian Ebbers

85er Baujahr aus dem hohen Norden! Beruflich mal als Friseur gestartet und rauchfrei seit 20.5.2012. Liebt das SteamTeam und diesen Podcast. Würde sich als Nerd bezeichnen, liebt Filme sowie Serien und ist ein wenig extrovertiert ;)

5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Comments
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
David H.

Hey. Finde das neue Spiel richtig klasse. Endlich liegt Higher Lower im Keller und verstaubt. Zum Namen würde natürlich super der Orginal Name passen. Ansonsten auf holländisch:de prijs is hoog
Oder : you don’t know the Price.
Das Orginal heisst ja the price is right.

Auf jeden Fall kam es gut beim Konsumenten an 😁
Fragen überleg ich mir mal noch welche. Hoffe die andere auch.

Gruß

David H.

Ich fang dann mal an und hoffe andere machen bald auch mit.

Bei welchen Arzt findest du ein “oh” am schlimmsten?
Anmerkung: Es bezieht sich natürlich auf eine Diagnose oder während einer Untersuchung. Also ich hätte Panik, wenn ich meine erste Untersuchung beim Kardiologen hätte. Vom Arzt dann ein “oh” zu hören, würde mich für die Sekunde so verrückt machen.

Als was würdest du arbeiten, wenn Geld keine Rolle spielen würde?

Was war dein letzter Fehlkauf?

Auf was bist du in deinem Leben am meisten stolz?

Was ist das langweiligste an dir?

Was sind deine Stärken?

Was sind deine Schwächen?

Macht dich Geld glücklich?

Gruß

Patrick

Hey Jungs,

das neue Spiel finde wie David auch echt klasse.
Was evtl. noch ganz cool wäre, wenn der Preis genau erraten wird das es dann 2 oder 3 Punkte für die Richtige Antwort gibt. Darauf komme ich weil ich bei der Folge 80 natürlich mit geraten habe und den Preis für die Gucci Schuhe zufällig genau richtig getippt habe. Macht weiter so bis bald

Patrick

More from this show

Letzte Beiträge

3
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x